Violoncelloensemble Vielsaitig beim Schlossbergfest 2014

Das Violoncelloensemble "Vielsaitig" beim Bernburger Schlossbergfest am 28.06.2014

Erstmals Auftritt im Konzertsaal des Bernburger Metropols
Vielsaitig: Sieben Cellisten gestalteten am 28.06.2014 einen Programmpunkt des diesjährigen Sommerfestes rund um das Schloss.

Der Samstagabend beim Schloßbergfest ist traditionell mit einem Minikonzert des Violoncelloensembles Viesaitig im Metropol verbunden. Das war auch in diesem Jahr so.

Eine kleine Änderung gab es aber doch. Die Zuhörer fanden die Violoncellospieler dieses Mal nicht im unteren Metropolsaal. Das Ensemble ist aufgestiegen bzw. umgezogen.

Im Konzertsaal in der oberen Etage des Metropolgebäudes konnten die Zuhörer altbekanntes und neu einstudiertes Repertoire vom Ensemble hören. Noch eine Veränderung sollte nicht unerwähnt bleiben: Mit Toni Schulz am Flügel hatten wir zum ersten Mal einen „Mitspielgast“ im Programm, der den Soundtrack von dem Kinofilm „Da Vinci Code“ mit einigen Cellistinnen seines Jahrganges vortrug.

[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][/vc_row]

Der Samstagabend beim Schloßbergfest ist traditionell mit einem Minikonzert des Violoncelloensembles Viesaitig im Metropol verbunden. Das war auch in diesem Jahr so.

Eine kleine Änderung gab es aber doch. Die Zuhörer fanden die Violoncellospieler dieses Mal nicht im unteren Metropolsaal. Das Ensemble ist aufgestiegen bzw. umgezogen.

Im Konzertsaal in der oberen Etage des Metropolgebäudes konnten die Zuhörer altbekanntes und neu einstudiertes Repertoire vom Ensemble hören. Noch eine Veränderung sollte nicht unerwähnt bleiben: Mit Toni Schulz am Flügel hatten wir zum ersten Mal einen „Mitspielgast“ im Programm, der den Soundtrack von dem Kinofilm „Da Vinci Code“ mit einigen Cellistinnen seines Jahrganges vortrug.

[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column]

Der Samstagabend beim Schloßbergfest ist traditionell mit einem Minikonzert des Violoncelloensembles Viesaitig im Metropol verbunden. Das war auch in diesem Jahr so.

Eine kleine Änderung gab es aber doch. Die Zuhörer fanden die Violoncellospieler dieses Mal nicht im unteren Metropolsaal. Das Ensemble ist aufgestiegen bzw. umgezogen.

Im Konzertsaal in der oberen Etage des Metropolgebäudes konnten die Zuhörer altbekanntes und neu einstudiertes Repertoire vom Ensemble hören. Noch eine Veränderung sollte nicht unerwähnt bleiben: Mit Toni Schulz am Flügel hatten wir zum ersten Mal einen „Mitspielgast“ im Programm, der den Soundtrack von dem Kinofilm „Da Vinci Code“ mit einigen Cellistinnen seines Jahrganges vortrug.

[/vc_row][/vc_column_text][/vc_column]

Toni Schulz am Flügel beim Soundtrack vom Kinofilm „Da Vinci Code“

[/vc_row]