Um die blaue Stunde

UM DIE BLAUE STUNDE

…ist ein neues Format in meinem Wirken in Bernburg, bei dem es zu einer Begegnung von bildender Kunst und Musik kommen soll.
Für die vielen Intensionen, welche Musik entstehen lassen, ist es mir ein großes Bedürfnis, weitere Darstellungsformen — ergänzend und bereichernd zu den bisher praktizierten — aufzuzeigen.

Sinnbildlich ist die blaue Stunde — nicht mehr Tag, noch nicht Nacht — ein „Zwischen-zwei-Dingen“, „Zwischen-zwei-Zuständen“, eine Grenzerfahrung, eine Vermischung, ein Übergang.

Zwischenzustände sind dann von Vorteil, wenn aus beiden das Positive erkannt bzw. eingebracht werden kann. Dies gilt sowohl für das Miteinander in einer „Kommune“, als auch für das Begegnen mit Gästen. Die Möglichkeit, diesen Zwischenzuständen Raum und Zeit zu geben, möchte ich gern mit diesem Projekt realisieren.

RÜCKBLICK

Impression von der BLAUEN STUNDE am 09.11.2019 mit Petra Gisa (Salzland Tai Chi).

Am 12.10.2019 wurde mit der Veranstaltung „Um Die Blaue Stunde“ die  Ausstellung mit Arbeiten zur Umsetzung der Labanotation des Dresdner Künstlers Jean Kirsten eröffnet.

Am 18.05.2019 eröffneten wir mit der ersten Veranstaltung der neuen Reihe „Um Die Blaue Stunde“ eine Ausstellung mit „Lichtmalereien“ des Fotografen René Schäffer aus Halle.