Von Schnee-Hoffnungen und Computerpannen

... unter fachgerechter Anleitung von Lillit und Flinn.

Das Winterkonzert der Reihe Kinder für Kinder
16 junge Instrumentalisten und drei Vorspielpremieren vor viel Publikum am 04.02.2019

Diesmal passte die Konzertgeschichte „Henriks Reise in das Märchenland - oder warum es dieses Jahr noch keinen Schnee gab“ wirklich gut zur Wetter-Realität, denn kurz vor den Winterferien steht in vielen Familien noch eine wichtige Frage auf der Tagesordnung, auf die wohl kein Erwachsener eine passende Antwort parat hat: Kommt bald noch so richtig viel Schnee?

Henriks Abendheuer wurde von Charlotte Pauling vorgetragen. So konnte den zahlreichen Zuhörern beim Winterkonzert der Reihe Kinder für Kinder am 04.02.2019 im Veranstaltungsraum des Museums Schloss Bernburg eine augenzwinkernde Erklärung geliefert werden, warum es in diesem Winter mit der weißen Pracht bisher noch nicht so recht geklappt hat.

16 Vorspielkindern im Vor- und Grundschulalter sorgten diesmal für die musikalische Gestaltung. Für zwei der drei Erstvorspieler in der Reihe Kinder für Kinder bildete das Winterkonzert aber nicht die Auftritts-Premiere vor Publikum: Sowohl Fabio Dickmann als auch Leander Tietz nahmen bereits mit Solobeiträgen am Weihnachtskonzert „Vielsaitig+“ am 18.12.2018 im Konzertsaal des Bernburger Metropols teil.

Das nächste Konzert der Reihe Kinder für Kinder ist für den 15. April 2019 geplant. Kurz vor den Osterfeiertagen können die Zuhörer dann in der Konzertgeschichte „Das Ostererlebnis“ erfahren, welche Entdeckung die kleine Anna beim Ostereier-Suchen macht.

… mussten aus ihrer Sopranblockflöte sehr hohe Töne sanft hervorbringen, damit der Charakter des Stückes nicht zerstört wird.

…spielten zum Konzert die bekannte Melodie „Freude schöner Götterfunken“. Sie stammt aus einer Sinfonie und wird häufig zu Silvester aufgeführt.

...spielt zum ersten Mal bei Kinder für Kinder, aber ein Anfänger auf dem Violoncello ist er nicht mehr. Bei seinem Vortragsstück spielt er schon in mehrere Lagen.

Zum Konzert trug Jonna ein Stück vor, welches das Spielen in der gestreckten Lage nach unten verlangte.

Diesmal passte die Konzertgeschichte „Henriks Reise in das Märchenland - oder warum es dieses Jahr noch keinen Schnee gab“ wirklich gut zur Wetter-Realität, denn kurz vor den Winterferien steht in vielen Familien noch eine wichtige Frage auf der Tagesordnung, auf die wohl kein Erwachsener eine passende Antwort parat hat: Kommt bald noch so richtig viel Schnee?

Henriks Abendheuer wurde von Charlotte Pauling vorgetragen. So konnte den zahlreichen Zuhörern beim Winterkonzert der Reihe Kinder für Kinder am 04.02.2019 im Veranstaltungsraum des Museums Schloss Bernburg eine augenzwinkernde Erklärung geliefert werden, warum es in diesem Winter mit der weißen Pracht bisher noch nicht so recht geklappt hat.

16 Vorspielkindern im Vor- und Grundschulalter sorgten diesmal für die musikalische Gestaltung. Für zwei der drei Erstvorspieler in der Reihe Kinder für Kinder bildete das Winterkonzert aber nicht die Auftritts-Premiere vor Publikum: Sowohl Fabio Dickmann als auch Leander Tietz nahmen bereits mit Solobeiträgen am Weihnachtskonzert „Vielsaitig+“ am 18.12.2018 im Konzertsaal des Bernburger Metropols teil.

Das nächste Konzert der Reihe Kinder für Kinder ist für den 15. April 2019 geplant. Kurz vor den Osterfeiertagen können die Zuhörer dann in der Konzertgeschichte „Das Ostererlebnis“ erfahren, welche Entdeckung die kleine Anna beim Ostereier-Suchen macht.

... hatte ihre Vorspielpremiere. Sie zeigte, dass sie schon die unterschiedlichen Strichzeichen mit ihrem Bogen umsetzen kann.

hatte mit dem Gospel "Oh When the Saints" seine Premiere bei Kinder für Kinder.

...spielte eine Samba, ein Tanz, der im 19. Jahrhundert in Brasilien entstand.

Auf klanglicher Erkundungsreise nach dem Konzert.

Kinder für Kinder Winterkonzert am 04.02.2019

Weitere Konzertberichte