Eine musikalische Reise zum Froschteich

...muss bei "At Harvest Time" gebundene und getrennte Bogenstriche mischen.

Kinderkonzert und Theos Superfrosch-Abenteuer zum Jahresausklang
Am 01.07.2019 spielten im Osttorhaus Instrumentalschüler im Vor- und Grundschulalter beim Sommerkonzert der Reihe „Kinder für Kinder“

Bevor die Sommerferien beginnen können, steht für Instrumentalschüler im Vor- und Grundschulalter „traditionell“ das Sommerkonzert der Reihe „Kinder für Kinder“ auf dem Schuljahresplan. Es gilt, die während des vergangenen Unterrichtsquartals erarbeiten Musikstücke vor Publikum zu präsentieren.

Die diesjährige Sommer-Konzertgeschichte vom Frosch Theo, der von sich glaubte, Störche, Riesen und alle anderen Ungeheuer besiegen zu können und dennoch plötzlich auf Hilfe angewiesen war, wurde von Christiane Eckert vorgetragen.

Für die musikalische Gestaltung der Geschichte sorgten 14 junge Instrumentalisten auf dem Klavier, der Blockflöte und dem Violoncello.

Auch zur Tradition bei „Kinder für Kinder“ gehört der Abschluss-Applaus für jeden einzelnen Musiker zum Schluss des Konzertes und ein kleines Anerkennungspräsent. Diesmal gab es für die Vorspielkinder einen hüpfenden „Theo“ zum Aufziehen und die aufmerksamen Gäste eine Gummi-Theo zum Naschen.

Das nächste Konzert der Reihe „Kinder für Kinder“ findet am letzten Montag vor den Herbstferien statt. Dann können die Besucher erfahren, wie der Igeljunge Johannes den geheimnisvollen Nebeldrachen besiegt.

...spielt diesmal schon keine leeren Saiten mehr,

...spielen ein für vier Hände komponiertes Stück von Anton Diabelli.

...benötigt bei "Linstead Market" ein gutes Rhythmusgefühl.

Bevor die Sommerferien beginnen können, steht für Instrumentalschüler im Vor- und Grundschulalter „traditionell“ das Sommerkonzert der Reihe „Kinder für Kinder“ auf dem Schuljahresplan. Es gilt, die während des vergangenen Unterrichtsquartals erarbeiten Musikstücke vor Publikum zu präsentieren.

Die diesjährige Sommer-Konzertgeschichte vom Frosch Theo, der von sich glaubte, Störche, Riesen und alle anderen Ungeheuer besiegen zu können und dennoch plötzlich auf Hilfe angewiesen war, wurde von Christiane Eckert vorgetragen.

Für die musikalische Gestaltung der Geschichte sorgten 14 junge Instrumentalisten auf dem Klavier, der Blockflöte und dem Violoncello.

Auch zur Tradition bei „Kinder für Kinder“ gehört der Abschluss-Applaus für jeden einzelnen Musiker zum Schluss des Konzertes und ein kleines Anerkennungspräsent. Diesmal gab es für die Vorspielkinder einen hüpfenden „Theo“ zum Aufziehen und die aufmerksamen Gäste eine Gummi-Theo zum Naschen.

Das nächste Konzert der Reihe „Kinder für Kinder“ findet am letzten Montag vor den Herbstferien statt. Dann können die Besucher erfahren, wie der Igeljunge Johannes den geheimnisvollen Nebeldrachen besiegt.

...lässt Freude schöner Götterfunken erklingen.

... muss bei ihrem Vortrag auf der Altblockflöte schwierige Griffkombinationen meistern.

...spielt ein Stück, bei dem sie mit beiden Händen sehr unterschiedliche Stimmen zusammenführen muss.

...gibt es für die Besucherkinder süße "Super-Theos".

Konzertrückschau Sommer 2019

Unsere Konzertrückschau

Der Sommer-Schuljahresabschluss gab die Gelegenheit für drei Schülerkonzerte, die es ermöglichten, die Freude am Musik-Machen und Musik-Hören ausgiebig zu praktizieren. Auf dieser Seite ermöglichen wir Ihnen einen Rückblick auf das Vielsaitig-Sommerkonzert zum Schlossbergfest am 22.06., die Sonntags-Matinee am 30.06. und das Kinder für Kinder-Sommerkonzert am 01.07.2019. Viel Freude beim Stöbern!

Videotrailer "Sommerkonzerte 2019"

Fotostory: Unseres Sommerkonzerte in Bildern

My Page

Berichte...