Blog

Maja und Bjarne spielen als Duo auf einer Alt- und Sopranblockflöte.

Langweiliger Sommerurlaub?

Das Kinder für Kinder Sommerkonzert am 19.06.2017

Das Sommerkonzert der Reihe „Kinder für Kinder“ fand am 19.06.2017 im Saal des Osttorhauses des Bernburger Schlosses statt.

Ein „richtiger“ Urlaub gehört heute schon fast zum normalen Sommeralltag. Wenn dann in der Schule oder im Kindergarten zur Sprache kommt, dass die Urlaubsreise nicht an den Strand oder die Berge führte und wenigstens eine Flugreise oder eine stundenlange Anfahrt beinhaltete, kommt man sich schon fast als Außenseiter vor. Doch ist eine Reise für einen aufregenden Urlaub wirklich notwendig? Die kleine Paula ist zunächst skeptisch, als es in den Sommerferien nicht an das Meer, sondern zu Oma und Opa in das „verschnarchte“ Quasdorf geht. Doch – so konnten die Besucher des Sommerkonzertes der Reihe „Kinder für Kinder“ am 19.06.2017 aus der von Pauline Heyer vorgetragenen Konzertgeschichte erfahren – die Ferien sollten interessanter werden als zunächst gedacht!

Bevor auch die Instrumentalschüler im Kindergarten- und Grundschulalter in die wohlverdiente Sommerferienzeit starten können, steht ein Auftritt beim Sommerkonzert auf dem Unterrichtsplan. Vor Zuhörern kann so das in den letzten Monaten erarbeitete Repertoire auf den Instrumenten noch einmal zusammengefasst und auf den Punkt gebracht werden.

Auch an diesem Sommerkonzert beteiligten sich wieder 18 Musikschüler auf den Instrumenten Blockflöte, Violoncello und Klavier im Einzel- oder Zusammenspiel.

Nachdem „Paulas große Reise“ ihr glückliches Ende genommen hatte, bestand wieder die Möglichkeit zum Ausprobieren der Instrumente.

Nun können die Sommerferien so richtig beginnen!

Auch beim nächsten Kinder für Kinder-Konzert stehen Ferienerlebnisse im Mittelpunkt. Die Herbst-Geschichte beim Konzert am 25.09.2017  handelt von Sebastian und seinen Erlebnissen während der Ferien auf einem Bauernhof …

Marla spielt "Summ, summ, summ" mit einem Vor- und Nachspiel und einer Begleitung der linken Hand.

Weil "Oh when the saints" so berühmt ist, hat es sich auch zu einem Jazzstandardstück entwickelt.

Nun können die Sommerferien kommen...

Ein „richtiger“ Urlaub gehört heute schon fast zum normalen Sommeralltag. Wenn dann in der Schule oder im Kindergarten zur Sprache kommt, dass die Urlaubsreise nicht an den Strand oder die Berge führte und wenigstens eine Flugreise oder eine stundenlange Anfahrt beinhaltete, kommt man sich schon fast als Außenseiter vor. Doch ist eine Reise für einen aufregenden Urlaub wirklich notwendig? Die kleine Paula ist zunächst skeptisch, als es in den Sommerferien nicht an das Meer, sondern zu Oma und Opa in das „verschnarchte“ Quasdorf geht. Doch – so konnten die Besucher des Sommerkonzertes der Reihe „Kinder für Kinder“ am 19.06.2017 aus der von Pauline Heyer vorgetragenen Konzertgeschichte erfahren – die Ferien sollten interessanter werden als zunächst gedacht!

Bevor auch die Instrumentalschüler im Kindergarten- und Grundschulalter in die wohlverdiente Sommerferienzeit starten können, steht ein Auftritt beim Sommerkonzert auf dem Unterrichtsplan. Vor Zuhörern kann so das in den letzten Monaten erarbeitete Repertoire auf den Instrumenten noch einmal zusammengefasst und auf den Punkt gebracht werden.

Auch an diesem Sommerkonzert beteiligten sich wieder 18 Musikschüler auf den Instrumenten Blockflöte, Violoncello und Klavier im Einzel- oder Zusammenspiel.

Nachdem „Paulas große Reise“ ihr glückliches Ende genommen hatte, bestand wieder die Möglichkeit zum Ausprobieren der Instrumente.

Nun können die Sommerferien so richtig beginnen!

Auch beim nächsten Kinder für Kinder-Konzert stehen Ferienerlebnisse im Mittelpunkt. Die Herbst-Geschichte beim Konzert am 25.09.2017  handelt von Sebastian und seinen Erlebnissen während der Ferien auf einem Bauernhof …

Die Musette hat die musikalische Form eines Rondos, es hat Verse und einen Refrain, der wiederholt wird.

...spielt eine Bourree. Das ist ein Tanz. Der Komponist hat dieses Stück eigentlich für ein Tasteninstrument komponiert.

Konstantin spielt die Melodie von Katjuscha. Marika und Tamara spielen eine zweite Stimme dazu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen