Blog

Dank fachgerechter Anleitung erklingt beim Ausprobieren der erste Ton auf dem Violoncello.

Viele Kinder beim Kinderkonzert

Das Herbstkonzert der Reihe "Kinder für Kinder" am 25.09.2017

Zu unserem Herbstkonzert für Vor- und Grundschulkinder am 29.09.2017 konnten wir uns über viele kleine Zuhörer freuen...

Ein Kinder für Kinder Konzert, das seinem Titel im wahrsten Sinne entsprach, war am Montag, den 25.09.2017 zu erleben. Zahlreiche Kinder waren unter den Zuhörern und die Stühle reichten, wie schon bei den vorangegangenen Konzerten nicht aus, sodass das junge und auch das etwas betagtere Publikum teilweise auf den Fußboden ausweichen musste. Die Geschichte ist eine Wiederholung aus dem Jahr 2013 und die einzige Premiere bei den Akteuren war diesmal bei Chiara Tourneau, die ihr Debüt als Vorleserin hatte.

Auch an diesem Herbstkonzert beteiligten sich wieder 18 Musikschüler auf den Instrumenten Blockflöte, Violoncello und Klavier im Einzel- oder Zusammenspiel.
Die Möglichkeit zum Ausprobieren der Instrumente im Anschluss an die Geschichte wurde intensiv genutzt und auch jetzt waren die Spielkinder noch einmal gefragt, erklärten sie doch, wie den Instrumenten die Klänge zu entlocken sind.

Als nächste Veranstaltung der Reihe „Kinder für Kinder“ steht am 29.01.2017 ein Winterkonzert im Konzertkalender, dann lernen die Zuhörer in der Konzerngeschichte „Tommy mit den großen Füßen“ eine ganz besonderen Hasen kennen.

Greta wandte bei dem temperamentvollen "Stiefeltanz" die gestreckte Lage nach oben an.

Dieses Stück verlangte von Simon schon pianistische Fähigkeiten, denn die rechte und die linke Hand hatten nicht den gleichen Rhythmus zu spielen.

Till spielte den Galopp auswendig und kann ihn sogar mit geschlossenen Augen vortragen.

Adrian und Laurenz spielten das gleiche Stück nacheinander und dann zusammen.

Ein Kinder für Kinder Konzert, das seinem Titel im wahrsten Sinne entsprach, war am Montag, den 25.09.2017 zu erleben. Zahlreiche Kinder waren unter den Zuhörern und die Stühle reichten, wie schon bei den vorangegangenen Konzerten nicht aus, sodass das junge und auch das etwas betagtere Publikum teilweise auf den Fußboden ausweichen musste. Die Geschichte ist eine Wiederholung aus dem Jahr 2013 und die einzige Premiere bei den Akteuren war diesmal bei Chiara Tourneau, die ihr Debüt als Vorleserin hatte.

Auch an diesem Herbstkonzert beteiligten sich wieder 18 Musikschüler auf den Instrumenten Blockflöte, Violoncello und Klavier im Einzel- oder Zusammenspiel.
Die Möglichkeit zum Ausprobieren der Instrumente im Anschluss an die Geschichte wurde intensiv genutzt und auch jetzt waren die Spielkinder noch einmal gefragt, erklärten sie doch, wie den Instrumenten die Klänge zu entlocken sind.

Als nächste Veranstaltung der Reihe „Kinder für Kinder“ steht am 29.01.2017 ein Winterkonzert im Konzertkalender, dann lernen die Zuhörer in der Konzerngeschichte „Tommy mit den großen Füßen“ eine ganz besonderen Hasen kennen.

Bjarne und Maja spielen in ihrem Beitrag sehr viele Synkopen, das sind rhythmische Betonungsverschiebungen.

Romy spielte das französische Lied "Allons a Bordeaux" schon auswendig.

Bei diesem Lied wechselte Flinn zwischen der gestreckten Lage nach unten und der normalen Lage.

Fridas und Helenes spielten gleichzeitig das Klavierstück "König Dagobert" im Sechs-Achtel-Takt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen