Blog

Wie das Flattern von Schmetterlingsflügeln ist die Begleitung zu Gretas Cellospiel, bei dem sie jetzt schon das Spiel über zwei Saiten beherrschen muss.

Auch ein Superfrosch braucht Freunde

Das Kinder für Kinder Sommerkonzert am 22.06.2015

Am 22.06.2015 fand das diesjährige Sommer-Kinder für Kinder statt.

Http iframes are not shown in https pages in many major browsers. Please read this post for details.

Manche Menschen und auch manche Frösche glauben, dass sie nie Hilfe brauchen. Unser Sommer-Konzertgeschichten-Held Theo der Superfrosch zum Beispiel.

"Superhelden machen immer alles ganz allein", meinen alle und glauben, dass es Theo mit allem und jedem aufnehmen kann. Ganz unschuldig war Theo an dieser Situation nicht, denn er genießt es, als Held gefeiert zu werden, auch wenn er dazu nicht gerade viel beigetragen hat.

Doch dann kommt es zu einer Situation, wo auch Theo Hilfe braucht. Zum Glück kann er auf seine Freunde zählen.

Beim Sommerkonzert der Reihe Kinder für Kinder am 22.06.2015 gestalteten 12 Instrumentalschüler im Kindergarten- und Grundschulalter die Konzertgeschichte von Theo dem Superfrosch mit ihren musikalischen Beiträgen.

Das Kinder für Kinder-Konzert vor den Sommerferien steht am Abschluss des Schulhalbjahres 2014/15 und einige der gehörten Instrumentalschüler werden zukünftig zur Konzertreihe "Sonntags-Matinee" wechseln. Vorher treten sie aber noch einmal beim Herbstkonzert der Reihe Kinder für Kinder auf.

Nachdem die Vorspielkinder des Sommerkonzertes ihren Applaus und statt eines Blumenstraußes ein kleines Vorspielpräsent bekommen hatten, konnten die Besucherkinder die gespielten Instrumente selbst ausprobieren.

Kurze Töne auf dem Klavier zu spielen,
das nennt man staccato. Diese Spieltechnik muss Leonie bei ihrem Stück
anwenden.

Dieses Stück stammt aus einem Konzert,
das eine Jahreszeit beschreibt - den
Winter.

Anna spielt dieses Lied in der Daumenlage, dabei klingt ihr Cello fast so hell wie eine Violine.

Manche Menschen und auch manche Frösche glauben, dass sie nie Hilfe brauchen. Unser Sommer-Konzertgeschichten-Held Theo der Superfrosch zum Beispiel.

"Superhelden machen immer alles ganz allein", meinen alle und glauben, dass es Theo mit allem und jedem aufnehmen kann. Ganz unschuldig war Theo an dieser Situation nicht, denn er genießt es, als Held gefeiert zu werden, auch wenn er dazu nicht gerade viel beigetragen hat.

Doch dann kommt es zu einer Situation, wo auch Theo Hilfe braucht. Zum Glück kann er auf seine Freunde zählen.

Beim Sommerkonzert der Reihe Kinder für Kinder am 22.06.2015 gestalteten 12 Instrumentalschüler im Kindergarten- und Grundschulalter die Konzertgeschichte von Theo dem Superfrosch mit ihren musikalischen Beiträgen.

Das Kinder für Kinder-Konzert vor den Sommerferien steht am Abschluss des Schulhalbjahres 2014/15 und einige der gehörten Instrumentalschüler werden zukünftig zur Konzertreihe "Sonntags-Matinee" wechseln. Vorher treten sie aber noch einmal beim Herbstkonzert der Reihe Kinder für Kinder auf.

Nachdem die Vorspielkinder des Sommerkonzertes ihren Applaus und statt eines Blumenstraußes ein kleines Vorspielpräsent bekommen hatten, konnten die Besucherkinder die gespielten Instrumente selbst ausprobieren.

Am Ende ihres Stücks "Elfenboogie" spielt Nele einen sehr hohen Ton das viergestrichene c.

Pauline, Marika, Konstantin und Bjarne haben weitere neue Töne greifen gelernt
und können jetzt das tiefe e und d
spielen.

Bei diesem amerikanischen Lied spielt
Sidney mit ihrer linken Hand in einem tieferen Oktavbereich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen